Mediation

»Mediation ist die Möglichkeit fairer, vertraulicher und außergerichtlicher Konfliktlösung.«

Was ist Mediation?

Mediation ist ein Verfahren zur außergerichtlichen Konfliktlösung wobei eine Rechtsberatung der Konfliktparteien in der Mediation möglich und erwünscht ist. Die Kosten einer Mediation sind deutlich geringer als die einer gerichtlichen Auseinandersetzung!

Mit Hilfe von Mediation können Konflikte gewaltfrei und mit der größtmöglichen Berücksichtigung aller Beteiligter bearbeitet und gelöst werden. Mit Unterstützung einer neutralen dritten Person, dem Mediatior/der Mediatorin, werden sogenannte "win-win-Lösungen" angestrebt, d. h. Lösungen, die allen Beteiligten gerecht werden und nicht auf ein Sieger-Verlierer-Modell hinauslaufen. Bei Mediation geht es um Einsicht - nicht um Rechthaberei. Es gibt keine Verlierer. Beide Parteien können im konstruktiven Gespräch nur gewinnen.

Die Aufgabe des Mediators/der Mediatorin ist es, das Gespräch zwischen den Konfliktparteien zu moderieren. Er/Sie verhält sich dabei grundsätzlich neutral, d.h. ohne Vorschläge zu machen, Verurteilungen auszusprechen oder Partei zu ergreifen. Stattdessen achtet er/sie darauf, dass alle Meinungen und Sichtweisen gehört werden und tatsächlich die richtigen Konfliktpunkte herausgearbeitet werden.

Mediation beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. In der Mediation spielen das Sich-Mitteilen (Fakten und Gefühle) und das gegenseitige Zuhören eine wichtige Rolle und die MediatorInnen sind dafür verantwortlich, dass dies in richtiger Weise geschieht.

Wo hilft Mediation?

Mediation ist grundsätzlich erfolgversprechend bei Konflikten

Für jeden Einzelfall klären wir die Wünsche, Erwartungen und Möglichkeiten einer Mediation in einem unverbindlichen Vorgespräch.